© 2018 von Ingrid Ritter

- wix.com

15/01/2019

Über einen Meter Neuschnee hat es die letzten Tage gegeben. Die Bäume und Sträucher tragen schwer an der Last.

Heute ist ein Tag ohne Schneefall und die Natur im weissen Kleid nur zu bestaunen.

Leben bringt wiederum die zahlreiche bunte Vogelschar ...

19/07/2018

Seit Wochen gab es bei uns keinen Regen. Obstbäume und Beerensträucher hatten im Frühling reichlich Früchte angesetzt. Diese können nun wegen Wassermangel kaum ausreifen und fallen vom Baum und Strauch - sehr schade! auch bei den Kartoffeln ist der Wassermangel gut sichtbar - Ich bewässere meinen Garten ausschliesslich mit der Giesskanne. Manchmal habe ich jemanden der mir hilft ...

Daneben habe ich kaum einen Sommer mit sovielen Schmetterlingen gesehen!!!

18/06/2018

Nun ist der prospezierara-Setzlingsmarkt in Chur bereits seit einem Monat Geschichte.

Im Garten blüht alles üppig: Obst, Rosen, Holunder. Die Sibirischen Blaubeeren sind geerntet, die Erdbeeren reifen täglich, die Rosen stehen in reicher Blütenpracht und auf die diversen Obsternten dürfen wir gespannt sein. Und kürzlich habe ich neben den bepflanzten Strohballen eine Schlangenhaut entdeckt, von einer alten, alten Schlange ...

14/05/2018

Bald nach seiner Ankunft (aus dem Tierheim Arche in Chur) macht er sich bald auf Entdeckungsreise im Garten -

Adnan hat sich so gefreut, dass er das Tier gleich zeichnerisch festgehalten hat

11/02/2018

Die Reben sind geschnitten und auch der Apfelbaum -

Es liegt noch viel Schnee überall.

28/01/2018

Eine Grossmutter erzählt ihrem Enkel folgende Geschichte:

"Meine liebe Enkelin in jedem von uns tobt ein Kampf zwischen zwei Wölfen.

Der eine Wolf ist böse.

Er kämpf mit Ärger, Neid, Eifersucht, Angst, Sorgen, Gier, Arroganz, Selbstmitleid, Lügen, Überheblichkeit, Egoismus und Missgunst.

Der andere Wolf ist gut.

Er kämpft mit Liebe, Freude, Frieden, Hoffnung, Gelassenheit, Güte, Mitgefühl, Grosszügigkeit, Dankbarkeit, Vertrauen und Wahrheit."

Der Enkel fragt: "Und welcher der beiden Wölfe gewinnt den Kampf?"

Die Grossmutter antwortet ihr: "Der, den du fütterst".

Please reload